Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen

I. Allgemeines

1.) Die nachfolgenden AGB gelten für alle dem Foto/Werbestudio, Stephan Rexin, der
Fotograf., erteilten Aufträge. Sämtliche Leistungen, Angebote, sowie Lieferungen
von Stephan Rexin, der Fotograf. erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Bedingungen.
Diese gelten auch für alle zukünftigen Geschäftsbeziehungen. Durch seine Bestellung/ seinen
Auftrag willigt der Auftraggeber in diese Bestimmungen ein.
2.) Fotos im Sinne dieser AGB sind alle vom Fotostudio hergestellten Produkte,
unabhängig davon in welcher technischen Form oder in welchem Medium sie
erstellt wurden oder vorliegen (Fotos, Negative, Drucksachen). Fotos werden in
einem dem aktuellen Standard entsprechenden Format angefertigt. Bestehen
vom Auftraggeber besondere Anforderungen an bestimmte Auflösungen oder
Formate, so sind diese vor dem Anfertigen anzufragen und ein entsprechendes
Angebot einzuholen.

II. Urheberrecht

1.) Stephan Rexin, der Fotograf. haben das Urheberrecht an allen Fotos/Layouts gemäß
des Urheberrechtes.
2.) Die vom Fotostudio hergestellten Lichtbilder sind grundsätzlich nur für den
eigenen Gebrauch des Auftraggebers bestimmt.
3.) Überträgt das Fotostudio Nutzungsrechte an seinen Werken, wird (sofern
nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde) jeweils nur das einfache
Nutzungsrecht übertragen. Eine Weitergabe von Nutzungsrechten bedarf der
gesonderten Vereinbarung.
4.) Bei der Verwertung der Lichtbilder/des Layouts kann das Foto/Werbestudio,
sofern nichts anderes vereinbart wurde, verlangen als Urheber des
Lichtbildes/des Layouts genannt zu werden.
5.) Die Negative bzw. Datenträger werden von uns archiviert. Eine Herausgabe
der Negative oder Daten an den Auftraggeber erfolgt nur bei gesonderter
Vereinbarung.
6.) Jeder Nachdruck oder jede andere Vervielfältigung, sowie die Verbreitung in
jedweder Form ist ausdrücklich untersagt und verstößt gegen das Urheberrecht i.
S. d. § 60 UrhG, wenn das entsprechende Nutzungsrecht nicht übertragen
wurde.

III. Vergütung, Eigentumsvorbehalt

1.) Bestellungen/Aufträge werden nach dem Auftraggeber (z.B. per E-Mail)
zugestellter Auftragsbestätigung bearbeitet. Die Auftragsbestätigung ist vom
Auftraggeber sorgfältig zu prüfen. Etwaige Widersprüche sind dem
Foto/Werbestudio binnen einer Woche anzuzeigen. Nach Ablauf dieser Frist
kommt ein verbindlicher Vertrag zustande.
Bei einem Auftragswert bis zu 150 € berechnen wir 5,99 € Versandkosten.
Darüber hinaus liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Bei
Nachweis ausreichender Bonität (Stammkunden) liefern wir gerne auch gegen
Rechnung. Für Auslandslieferungen berechnen wir Porto und Verpackung nach
Gewicht und spezifischen Erfordernissen. Auslandsendungen nur gegen Vorkasse.
Für alle Vertragsverhältnisse mit ausländischen Kunden gilt deutsches Recht.
Gerichtsstand ist gemäß Standort des Foto/Werbestudios.
2.) Wir liefern wahlweise per Rechnung (Bonität vorausgesetzt), per Überweisung
oder Bareinzahlung auf das Konto der Sparkasse Trier, Konto: 517748,
BLZ 585 501 30.
3.) Bei Beschädigung der Sendung (außen und/oder innen) ist das
Transportunternehmen haftbar. Es ist sofort eine Bestätigung des Schadens
durch das Transportunternehmen einzuholen und bei uns einzureichen.
Weitere Ansprüche des Auftraggebers, insbesondere Ansprüche auf
Schadenersatz, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind, werden
ausgeschlossen.
4.) Für die Erstellung von Fotos/Layouts wird ein Honorar als vereinbarte
Pauschale, Stundensatz oder Tagessatz berechnet; Nebenkosten (Reisekosten,
Modellhonorare, Spesen, Requisiten, Labor- und Materialkosten, Studiomieten
etc.) sind vom Auftraggeber zu tragen. Gegenüber Endverbrauchern weist das
Fotostudio die Endpreise inkl. Mehrwertsteuer aus.
5.) Bei Hochzeitsshootings wird eine Anzahlung von 50% der Shootingkosten
nach Auftragsbestätigung fällig. Nach in der Regel 14 Tagen erhält der Kunde
einen Link zur Bildergalerie mit allen bearbeiteten Fotos. Mit Erhalt dieser Mail
werden die restlichen 50% fällig. Der Betrag ist sofort nach Erhalt dieser
Abschlussrechnung zahlbar. Stephan Rexin, der Fotograf. behält sich vor bei
Zahlungsversäumnissen noch ausstehende Leistungen wie z.B. Fotobestellungen,
Printprodukte etc. bis zum vollständigen Begleichen der Rechnung zurückzubehalten.
Bei Shootings im Studio ist der Betrag nach Shootingende in bar zu entrichten.
6.) Fällige Rechnungen sind sofort und ohne Abzug zu zahlen. Der Auftraggeber
gerät in Verzug, wenn er fällige Rechnungen nicht spätestens 14 Tage nach
Zugang einer Rechnung oder einer gleichwertigen Zahlungsaufforderung
begleicht. Dem Foto/Werbestudio bleibt vorbehalten den Verzug, durch Erteilung
einer nach Fälligkeit zugehenden Mahnung, zu einem früheren Zeitpunkt
herbeizuführen.
7.) Bis zur vollständigen Bezahlung bleiben die Fotos/Drucksachen Eigentum von
Stephan Rexin, der Fotograf.
Eine Verpfändung oder Sicherungsübereignung ist nicht zulässig.
8.) Hat der Auftraggeber des Foto/Werbestudios keine ausdrücklichen
Anweisungen hinsichtlich der Gestaltung der Fotos/Layouts gegeben, so sind
Reklamationen hinsichtlich der Bildauffassung sowie der künstlerisch-technischen
Gestaltung ausgeschlossen. Wünscht der Auftraggeber während oder nach der
Aufnahmeproduktion Änderungen, so hat er die Mehrkosten zu tragen. Das
Foto/Werbestudio behält den Vergütungsanspruch für bereits begonnene
Arbeiten.

IV. Haftung

1.) Für die Verletzung von Pflichten, die nicht in unmittelbarem Zusammenhang
mit wesentlichen Vertragspflichten stehen, haftet das Foto/Werbestudio nur bei
Vorsatz und/oder grober Fahrlässigkeit.
2.) Das Foto/Werbestudio archiviert Negative und Datenträger sorgfältig. Es ist
berechtigt, aber nicht verpflichtet, aufbewahrte Negative und Datenträger nach
drei Jahren ab Beendigung des Auftrags zu vernichten. Vor einer Vernichtung
wird der Auftraggeber benachrichtig und erhält die Möglichkeit die Negative bzw.
Datenträger käuflich zu erwerben.
3.) Das Foto/Werbestudio haftet für Lichtbeständigkeit und Dauerhaftigkeit der
Fotos/Drucksachen lediglich im Rahmen der Garantieleistungen der Hersteller.
V. Leistungsstörung, Ausfallshonorar
1.) Terminänderungen oder Stornierungen sind bis spätestens 48 Stunden vor
Beginn des Shootings bekannt zu geben. Bei späteren Absagen werden
Stornokosten in Höhe von 30 € fällig, bei Nichterscheinen des Kunden zum
vereinbarten Shootingtermin werden 100 % der Shootingkosten fällig. Bereits
entstandene Kosten (z.B. Buchung eines Models etc.) sind vom Auftraggeber in
voller Höhe zu erstatten.
2.) Überlässt das Fotostudio dem Auftraggeber mehrere Fotos zur Auswahl, hat
der Auftraggeber die nicht ausgewählten Fotos innerhalb einer Woche nach
Zugang (wenn keine längere Frist vereinbart wurde) auf eigene Kosten und
Gefahr zurückzusenden. Für verlorene oder beschädigte Lichtbilder kann das
Fotostudio, sofern es für den Verlust oder die Beschädigung nicht verantwortlich
ist, Bezahlung verlangen.
3.) Wird die für die Durchführung eines Auftrages vorgesehene Zeit aus Gründen,
die das Foto/Werbestudio nicht zu verantworten hat, wesentlich überschritten so
erhöht sich das Honorar (sofern ein Pauschalpreis vereinbart war) entsprechend.
Ist ein Zeithonorar vereinbart, erhält das Fotostudio auch für die Wartezeit den
vereinbarten Stunden- oder Tagessatz, sofern nicht der Auftraggeber nachweist,
dass ihm kein Schaden entstanden ist. Bei Vorsatz oder Fahrlässigkeit des
Auftraggebers können Schadenerstzansprüche geltend gemacht werden.
4.) Liefertermine für Lichtbilder/Drucksachen sind nur dann verbindlich, wenn sie
ausdrücklich vom Foto/Werbestudio bestätigt worden sind. Haftung für eine
Fristüberschreitung besteht nur bei Vorsatz und/oder grober Fahrlässigkeit.

VI. Datenschutz

1.) Die erforderlichen personenbezogenen Daten des Auftraggebers können
gespeichert werden. Der Foto/Werbestudio verpflichtet sich, alle im Rahmen des
Auftrages bekannt gewordenen Informationen vertraulich zu behandeln und nicht
an Dritte weiterzugeben.

VII. Digitale Fotografie
1.) Die Digitalisierung, Speicherung und Vervielfältigung der Fotos/Layouts auf
Datenträgern aller Art bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des
Foto/Werbestudios.
2.) Die Übertragung von Nutzungsrechten beinhaltet nicht das Recht zur
Speicherung und Vervielfältigung, wenn dieses Recht nicht ausdrücklich
übertragen wurde.
3.) Bildbearbeitung:
a. Die Bearbeitung von Lichtbildern/Layouts und ihre Vervielfältigung und
Verbreitung, analog oder digital, bedarf der vorherigen Zustimmung des
Foto/Werbestudios. Die Urheber der verwendeten Werke sind Miturheber der neu
entstandenen Werke im Sinne des § 8 UrhG.
Das spätere Nutzungsrecht wird in einem gesonderten Vertrag geregelt.
b. Der Auftraggeber ist verpflichtet, die Verknüpfung des Namens des
Foto/Werbestudios so vorzunehmen, dass sie bei jeder Art von
Datenübertragung, bei jeder Wiedergabe/Projektion, insbesondere bei jeder
öffentlichen Wiedergabe, erhalten bleibt und somit das Foto/Werbestudio als
Urheber der Fotos klar und eindeutig zu identifizieren ist.
c. Der Auftraggeber versichert, dass er dazu berechtigt ist, das Foto/Werbestudio
mit der Bearbeitung fremder Fotos/Layouts zu beauftragen. Somit ist das
Foto/Werbestudio von allen Ansprüchen Dritter befreit, die aus der Verletzung
dieser Pflicht entstehen.

VIII. Schlussbestimmungen

Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis ist der Sitz von
Stephan Rexin, der Fotograf.
Sind beide Vertragsparteien Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen
Rechts oder ein öffentlich rechtliches Sondervermögen, so ist der Geschäftssitz
von LichtBlick, der Fotograf. als Gerichtsstand vereinbart.
© Stephan Rexin, der Fotograf. 2014
Georgstr. 9
54518 Sehlem